Multi-Channel Posting (MCP) – So wählen Sie die richtige Plattform

Multi Channel Job Posting - unisite AGWas ist Multi-Channel Posting und wie können Sie es für Ihre Suche nach jungen Talenten nutzen?

Im Recruiting wird um die wenigen Fachkräfte auf dem Markt gekämpft. Sich in diesem War of Talents gleich mehrfach strategisch zu positionieren ist darum eine gute Idee.

Die Mehrfachschaltung von Stellenanzeigen, auch Job-Multiposting oder Multi-Channel-Posting (kurz: MCP) genannt, kann Ihnen dabei Zeit und Geld sparen.

Job-Plattformen in Hülle und Fülle

Sich auf den verschiedenen Recruiting-Kanälen auszukennen, ist in Zeiten der unzähligen Online-Stellenportale eine Pflichtübung. Doch kann man den Eindruck gewinnen, dass neue Portale wie Pilze aus dem Boden schießen und sich dabei kaum von den bisherigen unterscheiden.

Es bleibt einem kaum die Zeit, sich mit jedem Online-Portal intensiv zu beschäftigen. Mit MCP ist es Ihnen möglich, zeitsparend und effizient mit nur einem Mausklick auf mehreren Job-Börsen zu posten. Dabei sollte eine gute Job-Plattform natürlich ein korrektes, optisch ansprechendes Inserat für Sie erstellen. Sie brauchen nur anzugeben, wen Sie zu wann wo und wofür suchen, geben Ihren Anzeigentext ein und posten ihn.

Doch so unterschiedlich wie die Jobsuchen und Branchen auf dem Arbeitsmarkt sind dabei auch die Plattformen, in denen das Job-Multiposting erfolgen kann. Unterschieden werden Generalisten wie StepStone oder Monster von spezialisierten Portalen, die sich einer Branche (z.B. hotelcareer) oder einer Region widmen.

Diese Nischen-Stellenportale können sich statt auf Branche oder Region ebenso auf eine Berufskategorie (z.B. freelance für Freiberufler) oder auf eine bestimmte Karrierephase (z. B. Ausbildung) verlegt haben.

Rekrutierungs Prisma

Das Rekrutierungs-Prisma: Der grosse Plattform Überblick

 

Woran lässt sich eine passende Multichannel Posting Plattform erkennen?

Eine gute Plattform sollte Ihnen Arbeit abnehmen.

Wenn Sie also wissen, was Sie wollen, brauchen Sie nur noch die gängigen Plattformen miteinander zu vergleichen, um Ihren Anbieter für Multi-Channel-Posting zu finden. Hauptkriterien einer guten Multi-Channel-Plattform sind: Die Plattform sollte Ihnen ermöglichen, mit einem Eintrag und einem Klick Ihre Stellenanzeige in verschiedenen Jobbörsen zu schalten. Sie sollte zudem Zusatzleistungen bieten wie ein Lektorat oder zumindest die Redaktion Ihrer eingegebenen Texte, rechtliche Überprüfung (Lektorat) Ihrer Angaben, Adressprüfung und grafische Aufarbeitung Ihres Postings.

Wenn am Ende die Überschrift Ihrer Anzeige abgeschnitten wird oder Ihr Inserat in der falschen Kategorie oder Branche auftaucht, verliert sie an Wert. Damit haben Sie als Recruiter weder Zeit gespart noch Geld, denn Sie müssen den Fehler beheben und die Anzeige neu posten. Achten Sie also vorab darauf, ob die Inserate auf der Plattform, die Sie ins Auge gefasst haben, fehlerfrei und optisch ansprechend sind. Denn ein weiteres Hauptkriterium einer guten Multi-Channel-Plattform ist, dass Sie Ihnen Arbeit abnehmen und Zeit ersparen soll. Die MCP-Plattformen ersetzen dabei den quasi den Anzeigenredakteur gleich mehrerer „Zeitungen“.

Neben diesen qualitativen Unterschieden, die gute und weniger effiziente MCP-Plattformen voneinander unterscheiden, sollten Sie vor dem Posting zudem auf inhaltliche und strukturelle Faktoren achten: Wer postet auf der Plattform, wo wird gesucht und welche Zielgruppen werden angesprochen?

Es versteht sich eigentlich von selbst, dass Sie Ihre IT-Fachkraft nicht auf einer Plattform für Handwerker finden. Doch gerade bei regional spezialisierten Portalen oder denen, die sich auf das Anwerben von Studenten und Berufsanfängern verlegt haben, sollten Sie auch die vertretenen Branchen noch einmal genau unter die Lupe nehmen.

Welche Plattformen für welches Stellenprofil?

Es ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, welche Plattformen Sie nutzen und welche Ihnen gefallen. Plattformen wie StepStone, Monster und Indeed lassen sich als Generalisten zwar immer nutzen.

Allerdings kann die Fülle an Inseraten schnell dazu führen, dass der Kandidat den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Je spezialisierter Ihre gesuchte Fachkraft ist, desto mehr sollte es auch die Plattform sein. Denn der Kandidat wird dort nach seiner nächsten Stelle suchen, wo er sich verstanden weiß. Ein angehender Grafiker wird also die Plattformen der Werbeagenturen, Zeitungen und Online-Magazine absuchen in der Hoffnung, dort den Senior-Grafiker anzutreffen, der ihn einarbeiten und ihm zur Hand gehen kann. Es bietet sich immer an, eine gewisse Zeitlang selbst aus Sicht eines Jobsuchenden auf den Portalen zu stöbern und sich ein Suchprofil anzulegen, um herauszufinden, welche Inserate mit einem entsprechenden Filter von der Jobbörse geliefert werden.

Mit dem passenden System werden Auffindbarkeit und Reichweite erhöht sowie die infrage kommenden Fachkräfte bereits vorsortiert. Das erleichtert den gesamten Recruiting-Prozess.

Tools und Agenturen fürs Multi-Channel-Posting 

Im Idealfall übernehmen Sie das Multi-Channel-Posting nicht selbst. Wenn Sie Zeit und Geld beim Recruiting an der Stelle des Postings sparen wollen, bieten sich diverse Online-Anbieter an, die das moderne Stellenanzeigen-Bundling für Sie übernehmen. Der Service beinhaltet dabei sowohl die Beratung als auch die Kombination verschiedener Recruiting-Kanäle. Sie als Kunde erhalten die Möglichkeit, Ihre Stellenanzeigen in Online-Jobbörsen, aber auch in Zeitungen und Tagesblättern inserieren zu lassen. Tools, die Sie selbst befüllen, aber auch Dienstleister, die das Posting für Sie übernehmen, sorgen für eine rechtlich einwandfreie Stellenanzeige und eine attraktive Unternehmensvorstellung.

Achten Sie vor der Beauftragung des Anbieters auf die Conversation- Rate seiner Website und lassen Sie sich die ausschlaggebenden Key-Perfomance-Indicators zeigen, bevor Sie sich für ihn entscheiden.

Denn von den Kennzahlen und der Umsetzungsrate hängt der Erfolg Ihrer Anzeige ab. – Und somit auch, ob sich die Investition lohnt. Wenn Sie eine gute Multi-Posting-Agentur gefunden haben, fungiert diese wie ein Makler zwischen ihnen und den Kandidaten. Oft erhalten Sie innerhalb eines Werktages den fertigen Anzeigentext zur Abnahme und können diesen gleich nach Freigabe mehrfach schalten lassen. Die Expertise und Recherche der Agenturen sowie der Tool-Hersteller kommt Ihnen dabei zugute und sortiert Ihnen die Kandidaten bereits vor. Sie können sich zurücklehnen und auf die Talente warten, die Ihnen das Posting liefern wird.

Je nach Umfang und Dauer einer Anzeigen-Veröffentlichung versprechen Multiposting-Anbieter bei einer 30-60tägigen Anzeigenschaltung eine Kostenersparnis von 50% – 70% an, wenn man von Kosten bis zu 1.000 Euro für die Schaltung in einer einzigen Jobbörse zugrunde legt. Allerdings geht die Rechnung nur dann auf, wenn auch auf unterschiedlichen Kanälen gepostet werden soll. Allein die Branchenkenntnis der Agenturen in Anspruch nehmen zu wollen und auf einem Kanal posten zu lassen, bietet sich aus Kostengründen nicht an.